Aufrufe
vor 1 Jahr

Kulinarik

  • Text
  • Mitte
  • Adria
  • Alpe
  • Feste
  • Westen
  • Mitbringsl
  • Jausnen
  • Genusslust
  • Guat
  • Familie
  • Kulinarik
Alpen-Adria-Küche

Bischofalm Familie

Bischofalm Familie Warmuth Würmlach 24 9640 Kötschach-Mauthen T +43 4715 319 E bischof@gailtal.at www.bischof-gailtal.at Alles in Butter Das Geheimnis einer köstlichen Almbutter? Rühren, rühren, rühren. Das wissen die Biobauern Josef und Barbara Warmuth. Hier wird die frische Butter aus dem Rahm der Almmilch gerührt. Zur Belohnung für die rührende Hilfe gibt es die frische Butter dafür auch gleich aufs Brot. 26.6., 10.7., 10.8., jeweils 9 – 13 Uhr, € 50,- pro Person Slow Food Travel Alpe Adria Kärnten Bauernhof Brodnig-Wastian Gertrude Wastian, Seminarbäuerin 9822 Weißbriach 12 T +43 650 5150851 E wastian-brodnig@aon.at Grüne Kräuter-Köstlichkeiten Wer mit Gertrude Wastian die blühenden Blumenwiesen und Felder des Gitschtals erkundet, kehrt mit grünen Schätzen im Korb zurück. Aus den frischen Kräutern bereitet Gertrude allerlei Köstlichkeiten zu, von Dinkel-Kräuterweckerln und Blütenbutter bis zu Kräutercrackern, Unkrautsalz und Unkrautpesto. 25.5., 8.6., 6.7., 3.8., 7.9., jeweils 14 – 16.30 Uhr, € 35,- pro Person Zerza-Bauer Heimo Oberauner, Jun. 9632 Kirchbach, Tresdorf 11 T +43 699 12387791 E zerza-bauer@gmx.at www.zerza-bauer.at Anpacken bei der Erdäpfelernte 17 verschiedene Kartoffelsorten baut Heimo Oberauner auf seinem Hof an. Worauf es dabei ankommt, was es zu beachten gilt und wie richtig geerntet wird, zeigt ein Ausflug auf seinen Erdäpfelacker. Nachdem die Knollen eigenhändig aus der Erde gegraben wurden, darf eine Verkostung natürlich nicht fehlen. 29.6., 20.7., 17.8., 6.9., jeweils 10 – 13 Uhr, € 35,- pro Person GENUSSLUST 38 Slow Food Travel Alpe Adria Kärnten

Slow Food Travel Slow Food Travel ist perfekt geeignet, das Konzept, das hinter Slow Food steht, umzusetzen und einer breiteren Öffentlichkeit zugänglich zu machen: Kleine, bodenständige und verantwortungsbe wußte Produzenten, Gastwirte und Hoteliers arbeiten auf allen Ebenen an einem gemeinsamen Ziel – neben dem Erreichen einer möglichst großen Artenvielfalt, gute, saubere und faire Produkte anzubieten. Slow Food Travel Alpe Adria bringt nun diese Form der örtlichen Zusammena rbeit im Gail- und Lesachtal auf eine höhere, internationalere Ebene: Dem Besucher wird durch den Paradigmenwechsel bei der Nahrungsmittelproduk tion ein Einblick in eine wesentlich ehrlichere und authentischere Art des Lebens gezeigt. Ein schönes, nachahmenswertes Beispiel, das in vielen Bereichen ange wendet werden kann. Paolo di Croce, Generalsekretär von Slow Food International Slow Food Travel Alpe Adria Kärnten 39 GENUSSLUST

Sammlung

Kulinarik
Magazin2018
Campinglust
Familie
Bikelust
ALPE ADRIA GOLF