Aufrufe
vor 10 Monaten

Magazin2018

  • Text
  • Kaernten
  • Reisende
  • Kaernten
  • Leben
  • Magazin
  • Kaernten
Inspirationen für Reisende

Panoramastraßen ÜBERN

Panoramastraßen ÜBERN BERG Willkommen im Kärntner Kurvenreich: Wer mit dem Auto durchs Hochgebirge fährt, der erlebt viele Perspektivwechsel – inmitten großer Natur Ganz klar, hier ist der Weg das Ziel – oder besser: die Straße. Kärnten besitzt einige der schönsten Panoramastraßen der Alpen, wie etwa die Großglockner Hochalpenstraße oder die 35 Kilometer lange Nockalmstraße zwischen Innerkrems im Norden und Ebene Reichenau im Süden (Bild). Diese sind nur während der Sommermonate geöffnet und ermöglichen Urlaubern, in die großen Naturlandschaften Kärntens einzutauchen. Unterwegs gibt es viele Möglichkeiten, das Auto abzustellen und Spaziergänge oder Wanderungen zu unternehmen. Und gemütlich einkehren kann man natürlich auch. GESCHICHTEN VON HEIMKEHRERN UND WIEDERENTDECKERN Thermalwasser DIE REINE ENTSPANNUNG Es gehört zu den guten inneren Werten Kärntens: Wohltuendes Thermalwasser aus den Tiefen der Erde wird in Kärnten in mehreren auch architektonisch schönen Thermen aufgefangen Runterkommen, eintauchen, loslassen: Es gibt ja kaum was Besseres, als nach einem erlebnisreichen, aktiven Tag an der frischen Luft eine gemütliche Energietankstelle aufzusuchen – also ab in eine Therme! Vier Badelandschaften mit Thermalwasser stehen Gästen in Kärnten zur Auswahl. Architektonisch aufregend ist die neue Kärnten Therme in Villach (Bild) mit ihren Schrägen und ihrer Asymmetrie. Bad Kleinkirchheim hat gleich zwei Badehäuser: das Thermal Römerbad, eine wunderschöne alpine Wellness-Oase, und die Kathreintherme, in der sich auch Familien mit kleineren Kindern wohlfühlen. www.kaerntentherme.com; www.badkleinkirchheim.com Bad Kleinkirch heim Seenwellness AUFGUSS MIT PANORAMABLICK Im 1. Kärnten Badehaus direkt am Millstätter See können Gäste in der Sauna aufs Wasser schauen, im Infinity Pool oder im See abtauchen. Auch wohl tuende Anwendungen sind buchbar. Im Restaurant L’ONDA gibt’s Alpen-Adria-Küche. www.badehaus-millstaettersee.at Ein humorvoller Blick auf die Welt „Ich bin ein Fan von guten Comics. Das Aneinanderreihen und das Spiel mit mehreren Bildern eröffnet mir neue Aspekte“, sagt die Kärntner Künstlerin Astrid Langer, die für dieses Magazin die Illustrationen gemacht hat. In ihren humorvollen Arbeiten mischen sich Karikatur, Comic und Malerei. Astrid Langer kam 1978 in Klagenfurt zur Welt und wuchs dort auch auf. Während ihres Studiums reiste sie viel, u. a. nach Asien, Australien, Lateinund Südamerika. Dann machte sie 2006 zunächst ihren Master in Psychologie und studierte dann in Klagenfurt Kunst. Langers Ilustrationen finden Sie überall dort im Heft, wo Kärntner erzählen, was ihr Ruhepol ist. Die Dinge schärfen und auf den Punkt bringen, das macht der Künstlerin ebenso viel Spaß wie kleine Geschichten zu erzählen. Fotos: Helmuth Rier, Johannes Puch, Kärntner Badehaus Millstatt, Assi Kernbeis, Franz Gerdl (3), Alfred Pöschl (4), Wolfgang Hummer (2) In diesem Heft erzählen KärntnerInnen, was sie an ihrer Heimat besonders lieben, was sie arbeiten und warum sie gerne in Kärnten leben 18

Sammlung

Kulinarik
Magazin2018
Campinglust
Familie
Bikelust
ALPE ADRIA GOLF